Bieten intelligente Gebäude und vernetzte Mobilitätslösungen wirklich praktikable Möglichkeiten?

Published by

Martin Signer activities: Managing Director, IR, test, Testing, Testing, Participant, Partner, Media partner, Media partner, Event manager, Events, Tester, Event listing, Tester, IR, IR, Test, Managing Director, IR, IR, IR, IR Partner, Partner, Employer, IR, IR, IR, IR, IR, IR, IR, IR

Sep 28, 2019

Vom 7. bis 9. Oktober stellen sich Branchenexperten auf der EXPO REAL vor allem eine Frage: Welche Immobilien sind künftig gefragt? Denn nicht nur auf Europas größter Immobilienmesse in München ist die Zukunft von Städten und Immobilien ein Thema. Digitalisierung und Urbanisierung verändern die Lebenswelt vieler Menschen – Immobilienentwickler können sich dem nicht entziehen. Die globale Planungs- und Beratungsgesellschaft Arcadis präsentiert auf der Messe Antworten und Konzepte rund um die Möglichkeiten, die durch intelligente Gebäude und smarte, datengesteuerte Verfahren entstehen. „Für die Bauindustrie bedeutet der digitale Wandel auch, dass Projekte immer schneller, komplexer und ein Stück weit unwägbarer werden“, sagt Marcus Herrmann, CEO Arcadis Europe Central. „Um den Erfolg zu sichern, hilft eine neue, kooperative Projektkultur. Dafür hat Arcadis mit anderen namhaften Marktteilnehmern jetzt ein Modell entwickelt.“

Arcadis hat auf Basis praktischer Erfahrungen und globaler Referenzen das Konzept der Integrativen Projektabwicklung (IPA, auch Alliancing genannt) in der „Initiative Teambuilding“ aktiv mitentwickelt. Es basiert darauf, eine Struktur zu schaffen, in der individueller mit kollektivem Erfolg verknüpft ist, während die Risiken geteilt sind.

Viele Eigentümer, Betreiber und Investoren stehen heute vor der Herausforderung, das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung und Qualität ihrer baulichen Vermögenswerte zu finden und dabei auf dem Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Arcadis kann durch sein langjähriges, umfassendes und globales Sektor-Know-how und seinen hervorragenden Markteinblick Werthebel, Chancen und Risiken erkennen und bietet am Messestand in Halle A3.125 Lösungsansätze und Investitionsszenarien unter anderem zu den Assetklassen Handel, Logistik, Büroflächen und Wohnen.

Wie Städte, aber auch Unternehmen, den rapiden globalen Wandel bewältigen, haben Arcadis-Experten kürzlich in ihrem Report „The Business Case for Resilience“ beleuchtet. Die Ergebnisse bringen sie zur EXPO REAL mit. Dort zeigen sie, warum Resilienz die Basis der Zukunftssicherung ist und diskutieren mit interessierten Messebesuchern, wie Städte gleichermaßen widerstands- und anpassungsfähig werden und ihre Innovationsfähigkeit steigern.

 

Veränderungen durch Urbanisierung und E-Commerce

Wie werden wir in den Städten der Zukunft leben, arbeiten und uns fortbewegen? Dieser Frage geht der Urbanisierungsexperte Peter Glus, City Executive Arcadis US, in seinem Impulsvortrag zur Podiumsdiskussion am 9. Oktober um 10 Uhr in Halle C2 nach. Mit der Veränderung der urbanen Landschaften verändern sich auch die Ansprüche an die Immobilien: Der Zuzug vieler Menschen erfordert Wohnraum, der Online-Handel krempelt die Einkaufslandschaft um und ressourcenschonende Mobilität tritt zunehmend an die Stelle des Individualverkehrs. Mobility as a Service (MaaS), also die Verlagerung von privaten Verkehrsmitteln zu Mobilitätsdienstleistungen, steht im Zentrum des Vortrags von Peter Glus. Immobilienentwickler sollten dieses Zukunftsfeld nicht anderen Dienstleistern überlassen, so seine Botschaft. „Noch verlassen sich Immobiliengesellschaften zu sehr auf bestehende Nahverkehrsnetze und Straßen. MaaS bezieht alternative Verkehrsmittel ein, die die Lücke schließen können. Wenn schon die Bauherren Carsharing-Stationen, Fahrradabstellplätze oder E-Scooter-Services einplanen, trägt das auch zur Wertsteigerung der Immobilie bei“, sagt Glus.

 

Die Erwartungen der „Generation Greta“

Nachhaltigkeit ist ein wesentliches Ziel bei der Städteplanung der Zukunft. Was sind die Erwartungen der „Generation Greta“ und wie können sie erfüllt werden? Wie eine nachhaltige Planung aussehen kann, thematisieren Marcus Herrmann, CEO Arcadis Europe Central, Markus Reppenhagen, Executive Director Client Development, Arcadis Europe Central, und Philipp Hollberg, Managing Director der CAALA GmbH, in ihren Impulsvorträgen am 7. Oktober um 11 Uhr in Halle A1, Stand 250/150. „Wir können zeigen, dass nachhaltige Immobilienwirtschaft und Städteplanung nicht nur dem Klima zu Gute kommen, sondern auch profitabel gestaltet werden können“, sagt die Moderatorin der anschließenden Podiumsdiskussion, Dr. Kathi Wimmer, Cities Program Executive von Arcadis Europe Central.

 

Was kommt nach London?

Mit Blick auf den bevorstehenden Brexit und die Tatsache, dass viele Finanzinstitute  auch andere Standorte evaluieren gibt es wesentliche Chancen und Risiken. In ausführlichen Analysen nehmen Experten die Investitionsmöglichkeiten in Städten wie Dublin, Paris, Luxemburg, Amsterdam, Brüssel, Frankfurt und Warschau unter die Lupe. „Der Vergleich der Rahmenbedingungen wirft ein Schlaglicht auf die Chancen, die diese europäischen Metropolen bergen, und erklärt die Magnetwirkung auf die internationale Finanzszene“, sagt Chris Marshall, Market Sectors Leader Financial Institutions von Arcadis Europe Central.

 

Interaktion und Vernetzung im THE HUB Emden

Lösungen für die Stadt der Zukunft werden im Industrie- und Gewerbecampus „THE HUB Emden“ reifen. Dort treffen und vernetzen sich Menschen aus den Leitbranchen Automotive, Energie und Logistik mit innovativen Geschäftsmodellen. Arcadis ist strategischer Partner, berät bei der Standort- und Projektentwicklung und wurde mit der Masterplanung beauftragt. Auf der EXPO REAL gibt Arcadis erste Einblicke in diese Keimzelle für Innovation und Nachhaltigkeit. „Wir haben eine innovative Planungsmethode mit einem modularen Ansatz für Gebäude und Flächen gewählt. Sie ermöglicht, flexibel und schnell auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren. Alle Entwürfe und Szenarien zeigen wir den Bauherren, Interessenten und Nutzern virtuell mittels Augmented Reality“, sagt Karsten Peleikis, Leiter Lifecycle Management von Arcadis Europe Central.


Articles authored by Martin Signer

Published: May 17, 2020

Published: May 12, 2020

Published: May 11, 2020

Published: May 6, 2020

Published: Apr 27, 2020

Published: Apr 26, 2020

Published: Apr 15, 2020

Published: Apr 6, 2020

Published: Mar 24, 2020

Published: Mar 18, 2020

Published: Mar 18, 2020

Published: Mar 18, 2020

Published: Mar 9, 2020

Published: Mar 6, 2020

Published: Mar 4, 2020

Published: Mar 2, 2020

Published: Feb 24, 2020

Published: Feb 18, 2020

Published: Feb 11, 2020

Published: Feb 9, 2020

Published: Jan 17, 2020

Published: Jan 7, 2020

Published: Jan 3, 2020

Published: Dec 25, 2019

Published: Dec 18, 2019

Published: Nov 26, 2019

Published: Nov 6, 2019

Published: Oct 20, 2019

Published: Oct 12, 2019

Published: Oct 11, 2019

Published: Oct 3, 2019

Published: Oct 2, 2019

Published: Oct 1, 2019

Published: Sep 29, 2019

Published: Sep 29, 2019

Published: Sep 19, 2019

Published: Sep 16, 2019

Published: Sep 14, 2019

Published: Sep 5, 2019

Published: Sep 3, 2019

Published: Aug 30, 2019

Published: Aug 29, 2019

Published: Aug 15, 2019

Published: Jul 21, 2019

Published: Jul 8, 2019

Published: Jun 29, 2019

Published: Jun 11, 2019

Published: May 22, 2019

Published: May 5, 2019

Published: Apr 21, 2019

Published: Apr 19, 2019

Published: Mar 28, 2019

Published: Mar 16, 2019

Published: Mar 16, 2019

Published: Mar 6, 2019

Published: Feb 25, 2019

Published: Feb 24, 2019

Published: Feb 7, 2019

Published: Apr 20, 2018

Published: Feb 18, 2018

Published: Feb 7, 2018